N’ring 24: Falken Motorsports stemmt Doppelprogramm mit BMW und Porsche

820
Falken Motorsports führt ein Zwei-Marken-Programm auf der Nordschleife durch | © Falken Tire

Falken Motorsports hat angekündigt, ein Doppelengagement auf der Nürburgring-Nordschleife zu schultern. Der japanische Reifenhersteller bestreitet das 24-Stunden-Rennen sowohl mit Porsche als auch BMW. Dabei wird der Mannschaft in Türkis-Blau beidseitige Werksunterstützung zuteil.

Nach der Verlautbarung, Falken Motorsports gedenke, mit einem anderen Hersteller beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring anzutreten, spekulierte das Fachpublikum bereits über einen Wechsel zu Konkurrent BMW. Anlässlich des Genfer Autosalons hat der Reifenproduzent aus Kōbe seine Kooperation mit dem Münchner Konstrukteur nun bestätigt. Allerdings existiert auch die Zusammenarbeit mit Porsche fort.

In einem Kommuniqué hat Falken Motorsports mitgeteilt, ein Doppelengagement mit beiden Fabrikaten zu schultern. Das Programm umfasst die Teilnahme am eintägigen Wettstreit in der Vulkaneifel sowie dem Start bei ausgewählten Läufen der VLN-Langstreckenmeisterschaft. Die Kernbesatzung des Sechsers rekrutiert sich aus den langjährigen Stammpiloten Peter Dumbreck und Alexandre Imperatori.

- Anzeige -

Zudem gewähren Marco Seefried und BMW-Werksfahrer Stef Dusseldorp dem Duo ihre Unterstützung. Den Neuelfer pilotiert wiederum Martin Ragginger mit der dreiköpfigen Werksabordnung Jörg Bergmeister, Dirk Werner und Laurens Vanthoor. „Unser nächster Meilenstein wird eine Partnerschaft mit zwei Sportwagenherstellern im Premiumsegment beim härtesten Rennen der Welt“, erklärt Stephan Cimbal, der die europäische Vermarktung von Falken Tire koordiniert.

Bei den bisherigen Funktionsprüfung hätte der Falken-Pneu bereits eine „superbe Performance“ an beiden Gefährten bewiesen. „Nun fügen wir das Element des Wettbewerbs hinzu, indem wir bei Motorsportveranstaltungen zwei Fahrzeuge einsetzen“, schildert Cimbal das Vorhaben der Mannschaft in Türkis-Blau. „Wir freuen uns auf den aufregenden Wettstreit zwischen Porsche und BMW – beide ausgestattet mit quasi identischen Falken-Reifen.“

Auch die BMW-Rennabteilung sei „glücklich“ über die Partnerschaft mit Falken Motorsports. „In der Saison 2016 war das Rennfahrzeug in der Lage, sein Potenzial auf der Nürburgring-Nordschleife unter Beweis zu stellen, und es ist klar, dass dies ein sehr reizvolles Modell für unsere Kunden ist“, meint Motorsportdirektor Jens Marquardt im Hinblick auf die neue Einsatzmannschaft. „Wir hoffen, dass wir gemeinsame Erfolge in der Grünen Hölle feiern können.“

Die Termine von Falken Motorsports im Überblick

  • 25. März 2017 | VLN 1
  • 8. April 2017 | VLN 2
  • 22. April 2017 | Qualifikationsrennen
  • 25. Mai 2017 | 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring
  • 8. Juli 2017 | VLN 4
  • 19. August 2017 | VLN 5
  • 23. September 2017 | VLN 7
  • 21. Oktober 2017 | VLN 9
- Anzeige -