BGT: Walkenhorst Motorsport expandiert in den Langstreckenwettbewerb

610
Walkenhorst Motorsport expandiert in den internationalen Motorsport | © Walkenhorst Motorsport

Es zeichnet sich eine weitere hart umkämpfte Saison in den Blancpain-Wettbewerben ab. Vier Mannschaften haben ihre Teilnahme innerhalb der vergangenen Woche bestätigt. Neben WRT und HTP Motorsport, die den vergangenen Jahren ihren Stempel aufdrückten, steigen Walkenhorst Motorsport und HB Racing neu ein.

Auf der Saisonstarterliste der SRO-GT-Serie zeichnet sich weiterer Zuwachs ab. Die deutsche Mannschaft Walkenhorst Motorsport geht in der neuen Saison erstmals in der Langstrecken-Meisterschaft an den Start. Daneben steigt auch HB Racing aus der Alpenrepublik Österreich in die beliebte GT3-Meisterschaft ein.

Walkenhorst Motorsport bringt Erfahrung von vielen Jahren auf der Nordschleife mit, zuletzt startete das Team aus Osnabrück mit der Marje BMW. In der jüngeren Vergangenheit begann Henry Walkenhorst Schritt für Schritt das Engagement auszuweiten – nun auch in den Blancpain-Langstreckenpokal. Damit starten die zwei BMW M6 GT3 der Mannschaft auch bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. HB Racing bringt dagegen einen Lamborghini Huracán und Langstreckenkenntnisse aus der 24-Stunden-Serie mit.

- Anzeige -

Daneben haben formal auch die beiden größten Mannschaften ihre neuerliche Einschreibung verkündet. Das W Racing Teams aus Belgien und HTP Motorsport aus Rheinland-Pfalz bringen erneut vier Fahrzeuge ihrer Marken Audi und Mercedes-AMG auf die Strecke. Außerdem werden sie die Sprintserie bestreiten und damit um die Blancpain-Krone kämpfen. Die Piloten der genannten Teams werden in Kürze bekannt gegeben.

- Anzeige -