Sebring: Land Motorsport bereitet zweiten Start in den USA vor

243
Land Motorsport bestreitet auch die Zwölf Stunden von Sebring | © Gruppe C

Offenbar haben die Mannen rund um Wolfgang Land Gefallen an der IMSA-Meisterschaft gefunden. Daher startet Land Motorsport auch beim zweiten Langstreckenklassiker in Florida, den Zwölf Stunden von Sebring. Zudem komplettiert Mazda mit Marino Franchitti sein Fahreraufgebot.

Wenn am 18. März die Startampeln in Sebring auf Grün schalten, bestreitet Land Motorsport auch das zweite Traditionsrennen in Florida. Für den halbtägigen Wettstreit bietet Wolfgang Land seine beiden Stammfahrer Christopher Mies und Connor De Phillippi auf. Als dritter Fahrer hat die Truppe aus Niederdreisbach erneut Jules Gounon gewonnen.

Die Audi-Mannschaft hofft auf eine Wiederholung des starken Resultats in Daytona, wo Land Motorsport lange Zeit um die Führung kämpfte und im Endspurt den zweiten Klassenrang erfocht. Der damalige Abstand zum Klassensieger Alegra Motorsports betrug nur 0,293 Sekunden.

- Anzeige -

„Wir waren der Sensation im Kampf um den Sieg in der GTD-Wertung in Daytona so nah, und es macht uns riesig stolz, dass wir mit nur 0,293 Sekunden Rückstand den zweiten Platz erkämpft haben. Nun schauen wir entsprechend motiviert auf das nächste Langstrecken-Highlight, die Zwölf Stunden von Sebring“, resümiert Land den Saisonauftakt.

Marino Franchitti startet für Mazda

Ebenfalls komplett ist nun der Fahrerkader von Mazda Motorsport. Die letzte vakante Stelle nimmt von Marino Franchitti ein. Franchitti unterstützt dabei Tom Long und Joel Miller. Für den Schotten ist es bereits der elfte Start.

Die Bilanz Franchittis auf dem Flughafenkurs: Seit 2008 beendete dieser das Zwölf-Stunden-Rennen von Sebring in seiner Klasse niemals schlechter als auf dem zweiten Rang. Im Schwesterfahrzeug teilen sich indes Tristan Nunez, Jonathan Bomarito und Spencer Pigot die Lenkradarbeit teilen.

- Anzeige -