Le Mans: Scuderia Corsa will GTE-Am-Sieg mit Zwei-Wagen-Gespann verteidigen

75
Die Scuderia Corsa strebt mit einem Ferrari-Doppel die Le-Mans-Titelverteidigung an | © Maximilian Graf

Um den Le-Mans-Erfolg in der GTE-Am-Klasse aus der vergangenen Saison zu wiederholen, verdoppelt Scuderia Corsa sein Engagement beim Langstreckenklassiker in Nordwestfrankreich. Das zweite Auto wird in Kooperation mit WeatherTech eingesetzt. Als Fahrerin ist unter anderem Christina Nielsen mit von der Partie. 

Scuderia Corsa kehrt zu den 24 Stunden von Le Mans zurück. Doch dieses Mal laufen die Kalifornier mit einem Zwei-Wagen-Gespann in Frankreich auf. Eingesetzt werden die beiden Ferrari 488 in der GTE-Am. Im ersten Sportwagen wechseln sich Stammfahrerin Christina Nielsen und Alessandro Balzan ab. Als dritter Pilot konnte das US-Team den Sportwagen-Veteran Bret Curtis gewinnen.

Den zweite Ferrari-Renner setzt die Scuderia Corsa in Zusammenarbeit mit WeatherTech ein, läuft aber unter der regulären Nennung des Rennstalls. In diesem Cockpit teilen sich Bill Sweedler, Townsend Bell und Cooper MacNeil die Arbeit hinter dem Volant.

- Anzeige -

Indes herrscht Optimismus innerhalb der Ferrari-Mannschaft. „Es ist großartig, mit Scuderia Corsa in Le Mans anzutreten. Hier will jeder Fahrer gewinnen. Glücklicherweise bin ich weiterhin bei dem besten Team, das ich mir vorstellen kann“, freut sich Christina Nielsen auf ihre Wiederkehr nach Le Mans. „Die Professionalität und die Qualität der Arbeit des Teams ist unerreicht. Wir wollen hier erneut gewinnen.“

- Anzeige -