ELMS: Zahlreiche Mannschaften komplettieren ihr Aufgebot

228
Filipe Albuquerque startet für United Autosports | © Audi AG

Der Winter neigt sich dem Ende zu, und bei den ELMS-Mannschaften laufen die Vorbereitungen auf die Saison 2017 auf Hochtouren. Es gilt, das Budget zu sichern und die letzten Fahrerplätze zu belegen. Unter anderem werden im kommenden Jahr Filipe Albuquerque und Nicki Thiim im Championat aktiv sein. Ein Überblick.

Filipe Albuquerque wechselt zu United Autosports

United Autosports hat die Verpflichtung von Filipe Albuquerque bekannt gegeben. Der Portugiese wird sich den LMP2-Ligier mit Will Owen und Hugo de Sadeleer teilen. Das britisch-amerikanische Team ist amtierender Meister in der LMP3-Klasse und wagt in diesem Jahr den Schritt in die Topklasse der ELMS.

Darüber hinaus geht die Mannschaft unter der Leitung von Zak Brown bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start. Albuquerque kann an der Sarthe bereits drei Starts vorweisen, zwei davon im LMP1-Prototyp von Audi. Im vergangenen Jahr wurde  Nikki Thiim Vizemeister in der LMP2 der Langstrecken-Weltmeisterschaft mit RGR Sport.

- Anzeige -

Ross Gunn unterstützt bei Beechdean Motorsport

Das Aston-Martin-Team Beechdean Motorsport hat in diesem Jahr seinen Meistertitel zu verteidigen. Hierfür erhält das treue Kundenteam Werksunterstützung. Neben dem Besitzer Andrew Howard kehrt Darren Turner ans Steuer zurück. Darüber hinaus stößt Ross Gunn hinzu, ein zwanzig Jahre alter Nachwuchspilot in Diensten des britischen Sportwagenbauers.

Thiim und Bell greifen für TF Sport an

Dem entgegen stellt sich eine weitere Mannschaft mit einem Vantage GTE. TF Sport kommt aus der britischen GT-Meisterschaft. Durch den Gewinn des Le Mans GT3 Cup im vergangenen Jahr hat sich das Team einen Startplatz an der Sarthe erkämpft. Daneben will man die komplette ELMS-Saison bestreiten. Die Verpflichtungen heißen Nicki Thiim und Rob Bell. Thiim kommt aus der Langstrecken-WM im AMR-Werksteam, Bell ist seit Jahren in der ELMS aktiv.

- Anzeige -