Bathurst 12: Walkenhorst Motorsport vermeldet Rückzug

1686
Walkenhorst Motorsport muss seine Teilnahme ob eines Unfalls absagen | © BMW Presse

Walkenhorst Motorsport hat sich nach einem Unfall in der Qualifikation zum Zwölf-Stunden-Rennen von Bathurst zurückgezogen. Derweil tritt Titelverteidiger McLaren ebenfalls wegen eines irreparablen Schadens mit nur einer Besatzung an. Demgegenüber war Nissan imstande, seinen Sportwagen zu reparieren.

Der Mount Panorama Circuit forderte bereits während des Zeitfahrens Tribut. Nach einem Unfall in der Qualifikation war Walkenhorst Motorsport außerstande, seinen Sechser wieder instand zu setzen. Daher hat das BMW-Gespann entschlossen, seine Nennung für das diesjährige Zwölf-Stunden-Rennen von Bathurst zurückzuziehen. Jörg Müller, Nico Menzel und Ricky Collard müssen ihr Debüt in New South Wales folglich vorzeitig beenden.

Im Verkehr geriet Collard mit Audi-Konkurrent Lee Holdsworth aneinander, woraufhin der BMW-Athlet ins Schlingern geriet und in die Barriere einschlug. „Ich war auf dem Weg zurück in die Box“, schildert Collard den Unfallhergang gegenüber Motorsport.com. „Ein Mercedes überholte mich und ich ließ ihm Platz. Anschließend weiß ich nicht genau, was geschehen ist. Es gab einen Kontakt mit einem Audi, wodurch ich mich drehte.“

- Anzeige -

Unter einem Unstern steht das Wochenende bislang für Titelverteidiger McLaren. Aufgrund eines Mauereinschlags in der Qualifikation hat auch Tekno Autosports eingeräumt, angesichts des schweren Schadens kapitulieren zu müssen. Ein Versuch, Ersatzteile aus der Niederlassung in Gold Coast liefern zu lassen, scheiterte indes. Die Besatzung Will Davison, Jonny Kane und Ben Barnicoat fehlt somit bei der Kraftprobe am Mount Panorama.

Die Stallgefährten Álvaro Parente, Robert Bell und Côme Ledogar müssen das Rennen wiederum wegen eines Motorenwechsels aus der Boxengasse starten. Eine positive Nachricht vermeldete dahingegen Nissan. Der Nismo-Equipe ist es gelungen, nachdem Florian Strauß beim Trainingsauftakt verunfallt war, das Fahrgestell der Startnummer vierundzwanzig wieder zu reparieren. In der Qualifikation war Godzilla wieder mit von der Partie.

- Anzeige -