VLN: Mamerow Engineering plant Porsche-Einsatz

1779
Mamerow Engineering kehrt mit Porsche zurück an den Ring | © Porsche

Die Marke Porsche und Mamerow Engineering sind wieder vereint. Denn die Equipe aus Castrop-Rauxel gedenkt, in diesem Jahr mit einem GT3-Neunelfer in der VLN-Langstreckenmeisterschaft anzutreten. Darüber hinaus steht ein Kundenprogramm im Porsche Sports Cup auf der Agenda.

Nach mehrjähriger Unterbrechung führt Mamerow Engineering wieder ein VLN-Engagement in der VLN durch. Stemmte die Mannschaft aus Castrop-Rauxel ihre Einsätze zuletzt mit den Marken Mercedes-Benz und Audi, erfolgt in diesem Jahr die Rückkehr zum Traditionshersteller aus Zuffenhausen. „Uns verbindet eine lange Tradition mit der Marke Porsche“, erläutert Teamchef Peter Mamerow in einer Mitteilung. „Diese wollen wir mit unserem zukünftigen Rennprogramm fortführen.“

Details zum Unternehmen in der Langstreckenmeisterschaft gab Mamerow Engineering bis dato allerdings noch nicht preis. Gleichwohl formuliert die Equipe ambitionierte Ziele. „Unsere Kunden sollen von unserer langjährigen Erfahrung in der Eifel profitieren und gleichzeitig wollen wir wieder mit einem professionell besetzten Porsche um Gesamtsiege kämpfen“, gibt Mamerow die Losung für das Programm auf der Nordschleife des Nürburgrings aus.

- Anzeige -

Überdies koordiniert Mamerow Engineering auch Kundeneinsätze im Porsche Sports Cup, um Neulingen den Einstieg in den GT-Wettbewerb zu erleichtern. „In letzter Zeit ist die Nachfrage nach einem Kundenservice vor Ort enorm gestiegen“, schildert Mamerow. „Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, den Service an der Rennstrecke zu intensivieren und unsere Kunden mit einem attraktiven Gesamtpaket auszustatten.“

- Anzeige -