LMP2: TDS Racing startet künftig in der Langstrecken-WM

92
TDS Racing wechselt in die Langstrecken-WM l © Ralf Kieven

Ab der kommenden Saison engagiert sich TDS Racing statt in der Europäischen Le-Mans-Serie in der Langstrecken-WM. Der französische Rennstall greift dabei auf den neuen Oreca 07 zurück. Das Fahrertrio setzt sich aus den Franzosen Emmanuel Collard, François Perrodo und Matthieu Vaxivière zusammen.

Nach insgesamt sechs Jahren in der Europäischen Le-Mans-Serie vollzieht TDS Racing einen Wechsel in die Langstrecken-WM. Dabei startet der französische Hersteller weiterhin in der LMP2-Kategorie und schnürt den Einsatz mit einem brandneuen Oreca 07. Bei der Fahrerwahl setzt TDS Racing auf ein französisches Ensemble: Emmanuel Collard, François Perrodo und Matthieu Vaxivière.

„Nach sechs Saisons in der ELMS und fünf Teilnahmen in Le Mans wird es Zeit, dass wir uns im nächsten Jahr in der Langstrecken-WM engagieren. Mit dem Oreca 07 haben wir eine gute Basis um in der neu aufgelegten LMP2-Wertung zu bestehen. Außerdem sind wir stolz, Teil einer Weltmeisterschaft zu sein“, äußerte sich Mitinhaber Xavier Combet gegenüber Endurance-Info.

- Anzeige -

Auch für das neue Fahrertrio hat Combet nur gute Worte übrig: „Ich bin sehr stolz, die drei Fahrer in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und als ein Teil der TDS-Familie zu präsentieren. Das Trio möchte die nächste Karrierestufe erklimmen und sich dem harten Konkurrenzkampf in der LMP2-Liga stellen.“ Bereits am vergangenen Donnerstag konnte Perrodo den neuen Prototypen auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet testen.

- Anzeige -