GT-Sprintserie: SRO finalisiert nächstjährige Terminplanungen

338
Die SRO-GT-Sprintserie startet wieder in Budapest und kehrt zurück nach Zolder | © Vision Sport Agency

Nachdem die SRO-Gruppe schon im Sommer einen ersten Kalenderentwurf präsentierte, hat das Veranstaltergespann nun die letzten Fragezeichen im Kalender der GT-Sprintserie beseitigt. Anstatt in Zandvoort gastiert das Championat in Zolder. Das Halbfinale findet auf dem Hungaroring in Budapest statt.

Die SRO-Gruppe hat ihre internationale Terminplanungen finalisiert. Schon im Rahmen der 24 Stunden von Spa-Francorchamps skizzierte die Organisation um Stéphane Ratel den Kalender ihrer GT-Serien, jedoch waren einige Sprinttermine noch mit einem Fragezeichen gekennzeichnet. Diese haben die Veranstalter nun eliminiert, um den vollständigen Fahrplan für die nächstjährige Saison zu präsentieren.

Demnach richtet die SRO-Gruppe die Testtage auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet bereits am 13. und 14. März aus. Anstatt in Zandvoort gastiert die GT-Sprintserie am ersten Juniwochenende in Zolder. Zur Debatte stand außerdem, ob das Halbfinale in Spielberg oder Budapest stattfinden soll. Die Entscheidung fiel zugunsten des Hungarorings in der ungarischen Kapitale.

- Anzeige -

Termine im Überblick

  • 13. und 14. März 2017 | Testtage in Le Castellet
  • 1. und 2. April 2017 | Misano (Sprintserie)
  • 22. und 23. April 2017 | Monza (Langstreckenserie)
  • 6. und 7. Mai 2017 | Brands Hatch (Sprintserie)
  • 13. und 14. Mai 2017 | Silverstone (Langstreckenserie)
  • 2. bis 4. Juni | Zolder (Sprintserie)
  • 23. und 24. Juni 2017 | Le Castellet (Langstreckenserie)
  • 4. Juli 2017 | Testtag in Spa-Francorchamps
  • 27. bis 30. Juli 2017 | 24 Stunden von Spa-Francorchamps (Langstreckenserie)
  • 25. bis 27. August 2017 | Budapest (Sprintserie)
  • 15. und 17. September 2017 | Nürburgring (Sprintserie)
  • 30. September bis 1. Oktober | Barcelona (Langstreckenserie)
- Anzeige -