Dubai: Manthey-Racing startet mit zwei Porsche-Modellen

1236
Manthey-Racing startet bei den 24 Stunden von Dubai | © Daniel Schnichels

Manthey-Racing hat sich für das nächstjährige 24-Stunden-Rennen von Dubai eingeschrieben. Das Porsche-Gespann startet mit einem 991 GT3 R in der A6-Klasse sowie mit einem Cayman GT4 Clubsport MR in der SP3-Kategorie. Über das Fahrerpersonal gab die Mannschaft noch keinerlei Auskunft.

Schon im Spätsommer vermeldete die Creventic-Agentur, über achtzig Einschreibungen für das 24-Stunden-Rennen von Dubai empfangen zu haben. Mittlerweile nimmt die Teilnehmerliste für die zwölfte Auflage des Langstreckenwettbewerbs in der Arabischen Wüste nach und nach Konturen an. Ebenfalls vermerkt: die Mannschaft von Manthey-Racing. Das Meuspather Gespann hat zwei unterschiedliche Porsche-Modelle genannt.

In der A6-Wertung für GT3-Sportwagen startet Manthey-Racing demzufolge mit der aktuellen 991-Modellgeneration. Die Fahrerplätze sind bis dato allerdings noch vakant. Überdies tritt das Gespann um Olaf Manthey mit einem Porsche Cayman GT4 Clubsport MR in der SP3-Division an. Die Cockpits sind ebenfalls noch nicht besetzt. Angesichts der personellen Fragezeichen bleibt auch ungeklärt, inwieweit der Kulttruppe Werksunterstützung aus Weissach zuteilwird.

- Anzeige -

Folglich bleiben Manthey-Racing während der Winterpause nur wenige Momente, um Atem zu schöpfen. Bekanntermaßen delegiert Porsche die Equipe aus Meuspath am zweiten Dezemberwochenende nach Kuala Lumpur, um das Zwölf-Stunden-Rennen von Sepang zu bestreiten. Die Veranstaltung markiert zugleich das Finale der Debütsaison der Intercontinental GT Challenge.

- Anzeige -