STT: Frikadelli Racing unternimmt Gaststart mit Porsche 962

1678
Frikadelli Racing startet mit einem Porsche 962 in der STT | © Rolf Thieme

Frikadelli Racing absolviert an diesem Wochenende einen Gaststart in der Spezial-Tourenwagen-Trophy. Teamchef Klaus Abbelen startet mit einem Porsche-962-Prototyp bei den beiden Sprintrennen auf dem heimischen Nürburgring.

An diesem Wochenende unternimmt Frikadelli Racing einen Gaststart in der Spezial-Tourenwagen-Trophy. Teamchef Klaus Abbelen bestreitet die beiden dreißigminütigen Sprintrennen auf dem Nürburgring mit einem Porsche 962 der Gruppe-C-Ära. „Der 962 ist ein faszinierender Rennwagen, brachial stark und achthundertfünfzig Kilogramm leicht, eine echte Herausforderung eben“, äußert sich der Fleischfabrikant.

- Anzeige -

Neben GT-Sportwagen verschiedenster Couleur hofft Frikadelli Racing, in der Lage zu sein, um Gesamtsiege zu kämpfen. „Wir hatten einige technische Probleme mit dem doch sehr komplizierten Auto, die sind nun gelöst“, erklärt Abbelen „Ich denke, wir können den Nürburgring-Fans ein tolles Spektakel liefern und aufzeigen, zu was ein 962 auf dem Grand-Prix-Kurs noch heute in der Lage ist.“

- Anzeige -